de fr it

Charles-Etienne deTribolet

29.5.1755 Neuenburg, 18.11.1843 Neuenburg, reformiert, von Neuenburg. Sohn des Jonas-Nicolas, Kastlans von Boudry, und der Marguerite Meuron. Enkel des Etienne Meuron. Ledig. Rechtsstudium in Basel, 1774 Lizenziat. 1777 Generalstaatsanwalt. 1782-1831 Maire von Lignières. 1794-1831 Staatsrat von Neuenburg. Als Präsident des Staatsrats setzte Charles-Etienne de Tribolet General Friedrich Wilhelm von Zastrow 1823 in sein Amt als Gouverneur des Fürstentums Neuenburg ein. Im Juni und Dezember 1830 präsidierte er die letzten Audiences générales, bevor das Corps législatif eingerichtet wurde. 1831 zog er sich gleichzeitig mit Charles Godefroy de Tribolet aus dem öffentlichen Leben zurück.

Quellen und Literatur

  • Quellet-Soguel, Notices, AEN
  • La famille de Tribolet, bourgeoise de Neuchâtel, hg. von M. de Tribolet, 1898, 115 f.
  • Matrikel Basel 5, 322
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 29.5.1755 ✝︎ 18.11.1843

Zitiervorschlag

Dunvel Amélie Even: "Tribolet, Charles-Etienne de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.05.2012, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006022/2012-05-16/, konsultiert am 14.04.2024.