de fr it

AlbertCalame

11.4.1866 Le Locle, 1.4.1939 Auvernier, von Le Locle, La Brévine und Neuenburg. Sohn des François, Kaufmanns, und der Cécile-Mina geb. Bonnet. Neffe von Henri-Florian (->). Marthe Colomb. Geistes- und rechtswissenschaftl. Stud. in Neuenburg. Praktikum in Berlin, Anwalts- (1888) und Notarspatent (1889). Anwaltspraxis in La Chaux-de-Fonds. 1893-1908 Generalstaatsanwalt. 1897-1916 freisinniger Generalrat (Legislative) von Neuenburg. 1901-04 Neuenburger Grossrat, 1909-18 Staatsrat (Justiz- und Polizeidep.). Leiter der Arbeiten für die Einführung des schweiz. ZGB. Ausserordentl. Untersuchungsrichter des Bundes für die franz. Schweiz. Oberst, Militärrichter. 1918-36 Direktor des Crédit Foncier Neuchâtelois. Mitglied der Neuenburger Handels- und Industriekammer, Präs. der Association pour le développement de Neuchâtel (Aden).

Quellen und Literatur

  • La Patrie suisse, Nr. 398, 1908, 305
  • La Patrie suisse, Nr. 634, 1918, 10
  • FAN, 3.4.1939
  • Messager NE, 1940, 48
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.4.1866 ✝︎ 1.4.1939

Zitiervorschlag

Jeannin-Jaquet, Isabelle: "Calame, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.05.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006064/2004-05-05/, konsultiert am 27.01.2021.