de fr it

CarlRahm

13.1.1840 Hallau, 14.11.1924 Zürich, ref., von Hallau. Sohn des Johann Jacob, Arztes, und der Maria Magdalena geb. Schnewlin. 1861 Barbara Surbeck, von Oberhallau, Tochter des Johannes, Regierungsrats. R. wirkte als Gemeindeschreiber von Hallau und Steuerkommissär des Kt. Schaffhausen. 1869 sass er im Gründungskomitee und der Redaktionskomm. der "Klettgauer Zeitung". 1872 wurde er nebenamtl. Schaffhauser Regierungsrat und Leiter der Gemeindedirektion. 1874 trat er wegen seiner Wahl zum Staatskassier (bis 1884) zurück. 1873-76 und 1894-99 war er Verfassungsrat, 1875-84 Kantonsrat und 1875-86 Grossstadtrat in Schaffhausen. 1885 kehrte er als vollamtl. Regierungsrat zurück und stand 1885-86 der Gemeinde- sowie 1887-1911 der Finanzdirektion vor. R. vertrat den sozial aufgeschlossenen Freisinn. 1873 nahm er sich den Verdingkindern und dem Armenwesen an. Später erarbeitete er das Steuergesetz von 1879 sowie die Gemeindegesetze von 1887 (abgelehnt) und 1892 (angenommen). 1905 skizzierte er ein umfassendes Sozialprogramm mit Kranken-, Unfall- und Altersversicherung. Er unterstützte die Industrialisierung, solange sie sozialverträglich ausfiel und zu keinem Entzug bäuerl. Arbeitskräfte führte. Auch sollte sie dem Naturschutz nicht zuwiderlaufen, weshalb er sich gegen die Grossbauten der Aluminium Industrie AG am Rheinfall aussprach.

Quellen und Literatur

  • Schaffhauser Intelligenzbl., 17.11.1924
  • E. Joos, Parteien und Presse im Kt. Schaffhausen, 1975
  • SchaffGesch. 1-3
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.1.1840 ✝︎ 14.11.1924