de fr it

GeorgLeu

22.12.1901 Merishausen, 30.11.1974 Schaffhausen, ref., von Merishausen. Sohn des Georg, Tagelöhners. Ledig. Elementar- und Realschule in Schaffhausen, 1917-31 Anstellungen bei der Uhrenfabrik IWC (dazwischen 1923-25 in Paris) und bei der Färberei Wildberger, 1932-46 Redaktor der "Schaffhauser Arbeiterzeitung", für die er zuvor schon als freier Mitarbeiter Beiträge verfasst hatte. 1921-74 Parteimitglied der polit. Linken (KP, Kommunist. Partei-Opposition, Sozialist. Arbeiterpartei), 1933-46 Grossstadtrat (1946 Präs.), 1933-40 und 1945-46 Schaffhauser Kantonsrat. L. war ein engagierter Kämpfer für die Arbeiterbewegung und, gemeinsam mit Stadtpräs. Walther Bringolf, gegen den Nationalsozialismus und den Frontismus. 1941 gehörte er zu den Hauptfiguren im sog. Anpasser-Prozess. 1947-60 wirkte er als Nachfolger von Theodor Scherrer als Regierungsrat (Sanitäts- und Polizeidirektor). Während seiner Amtszeit erfolgte der Neubau des Kantonsspitals (1954) und die Reorganisation des Polizeiwesens. Zudem war er Initiant des 1952 angenommenen Proporzwahlverfahrens im Kt. Schaffhausen. Nach Unstimmigkeiten mit der eigenen Partei wurde L. abgewählt, worauf er sich aus der aktiven Politik zurückzog. 1921-74 Mitglied des Verwaltungsrats (1950-74 Präs.) der Unionsdruckerei AG, die u.a. die "Schaffhauser Arbeiterzeitung" herausgab.

Quellen und Literatur

  • StadtA Schaffhausen, Personalia
  • Schaffhauser AZ, 2.12.1974
  • Schaffhauser Nachrichten, 5.12.1974
  • U. Leu, Merishausen, 1996, 113 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.12.1901 ✝︎ 30.11.1974