de fr it

HansKäser

28.3.1875 Bern, 28.5.1944 Schaffhausen, ref., von Bern und Schaffhausen. Sohn des Jacob Rudolf, Kaufmanns. 1903 Charlotte Marguerite Chessex, Tochter des Henri Chessex. Schulen in Bern, Stud. an der ETH Zürich, 1897 Diplom als Maschineningenieur. 1897-99 Ingenieur in einer Maschinenfabrik in Berlin (u.a. Bau von Gaswerken), 1899-1934 Leiter des Gaswerks und der Wasserversorgung in Schaffhausen, deren Modernisierung er gezielt vorantrieb. 1925-40 Schaffhauser Kantonsrat (1931 Präs.), 1933-40 Präs. der kant. FDP, 1933-43 Ständerat (Präs. verschiedener Komm., u.a. der eidg. Kommission für Alkoholfragen). K. war Präs. der Gemeinnützigen Gesellschaft, Förderer der Pro Juventute, des Kinderheims Löhningen und des Heimatschutzes, Gründer des Museumsvereins Schaffhausen sowie Stifter des Rüeger-Denkmals im Schaffhauser Klosterbezirk.

Quellen und Literatur

  • StadtA Schaffhausen, Personalia
  • SchBeitr. 46, 1969, 105-109
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.3.1875 ✝︎ 28.5.1944