de fr it

WalterAllgöwer

18.8.1912 St. Gallen, 15.4.1980 Basel, reformiert, von St. Gallen und Basel (1955). Sohn des Max, Stickereikaufmanns, und der Anna geborene Enderlin. Bruder von Martin (->). 1939 Dora Frey, Dr. phil., Gymnasiallehrerin. Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie in Wien, Göttingen und Basel, Dr. phil. 1937. Führende Rolle im Offiziersbund, im Gotthardbund und in der Eidgenössischen Gemeinschaft. Instruktionsoffizier, Journalist, Redaktor beim "Beobachter", 1949-1956 bei der "National-Zeitung" (Inlandredaktor), 1956-1977 bei "Wir Brückenbauer". 1954 Wechsel von der FDP zum LdU aufgrund unterschiedlicher Auffassungen in militär- und sozialpolitischen Fragen. 1954-1966 Grossrat in Basel. 1960-1969 Verfassungsrat beider Basel. 1963-1979 Nationalrat. Walter Allgöwer engagierte sich für den Beitritt der Schweiz zur UNO und EG und gegen die Schaffung einer Berufsarmee. 1980 Austritt aus dem LdU.

Quellen und Literatur

  • BAR, Nachlass
  • National-Ztg., 17.8.1972
  • Wir Brückenbauer, 18.8.1972
  • Basler Volksbl., 17.4.1980
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Monika Raulf: "Allgöwer, Walter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 04.05.2001. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006158/2001-05-04/, konsultiert am 23.02.2024.