de fr it

HeinzBratschi

12.8.1925 Bern, 18.2.1992 Bern, ref., von Biel (BE). Sohn des Robert (->). Nelli Elisabeth Keller. Schulen in Bern, Rechtsstud. in Bern und Genf, 1951 Dr. iur. 1951-59 Verkehrskommissär der Stadt Bern, 1960-66 Polizeiinspektor. Als Nachfolger von Eduard Freimüller amtierte B. ab 1966 als SP-Gemeinderat (Polizeidirektor, ab 1973 Fürsorge- und Gesundheitsdirektor). 1979 verlor er gegen Werner Bircher (FDP) die Stadtpräsidentenwahl. Als "Sozialdemokrat alter Schule" und Anhänger einer Verständigungspolitik mit den Bürgerlichen wurde er 1984 von der SP nicht mehr als Gemeinderat nominiert, schaffte die Wahl aber auf einer eigenen Liste (1988 Rücktritt). 1958-67 Grossrat und 1967-87 Nationalrat (Militär-, Finanz- und Geschäftsprüfungskommission), engagierte sich B. im Weiteren im Kaufmänn. Verband, im VPOD und als Oberst im Armeestab.

Quellen und Literatur

  • Der Bund, 19.2.1992
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.8.1925 ✝︎ 18.2.1992