de fr it

EricChoisy

28.1.1897 Gent, 3.9.1995 Satigny, reformiert, von Genf. Sohn des Louis, Bankkassiers, und der Pauline geborene Hervé. Alix Necker. Ausbildung zum Elektroingenieur an der Ingenieurschule der Universität Lausanne. 1920-1928 Ingenieur bei den Ateliers de Sécheron, 1928-1940 Direktor, danach bis 1952 Verwaltungsratspräsident der Compagnie genevoise des tramways électriques. Eric Choisy ersetzte das Tram zunächst durch Autobusse, später durch Trolleybusse. Als Direktor der Genfer Stadtbetriebe (1939-1973) leitete er den Bau des Wasserkraftwerks Verbois. 1943-1976 Mitglied der Geschäftsleitung der Energie de l'Ouest-Suisse, 1950-1976 Bauleiter der Grande Dixence SA. 1949-1952 Präsident des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins sowie Präsident des Internationalen Komitees für Ingenieurwissenschaften der Unesco. 1958 Gründungspräsident der Schweizerischen Vereinigung für Atomenergie, Einsatz für deren friedliche Nutzung. 1968-1974 Gründer und erster Präsident der World Federation of Engineering Organizations. 1968-1982 Präsident des Zentrums für Uhrenelektronik. 1963-1971 liberaler Genfer Ständerat. Dr. h.c. der Univ. Lausanne.

Quellen und Literatur

  • Journal de Genève, 19./20.10.1963; 28.1.1987; 4.9.1995
  • La Suisse, 19.12.1963; 28.1.1977
  • Tribune de Genève, 28.1.1977; 5.9.1995
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF