de fr it

RobertColliard

26.5.1887 Châtel-Saint-Denis, 4.7.1971 Vevey, kath., von Châtel-Saint-Denis. Sohn des Joseph, Landwirts. 1) Marguerite Pilloud, 2) Alice Perroud, von bäuerl. Herkunft. C., Landwirt, Senn und Wirt, entdeckte die Bauernpolitik bereits im Kollegium Maria Hilf Schwyz. 1922 gründete er in Châtel-Saint-Denis die erste Sektion der Freiburger Bauernpartei, 1923 jene des Bez. Veveyse und die kant. Partei. Im gleichen Jahr rief er auch die Milchgenossenschaft seines Wohn- und Heimatorts ins Leben. Gemeinderat (Exekutive) von Châtel-Saint-Denis, 1927-42 Gemeindepräs., 1926-57 Grossrat, 1939-42 und 1951-60 Nationalrat. C. war ein unermüdl. Streiter für die Bauernschaft und seinen Bezirk und trat als einer der ersten Freiburger für das Frauenstimmrecht ein. Seine Auftritte als Sänger des Ranz des vaches (Kuhreihens) am Winzerfest von 1927 und als Meistersenn an jenem von 1955 festigten seine immense Popularität.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 5. und 6.7.1971; 28.11.1997
  • La Gruyère, 6.7.1971; 29.11.1997
  • C. Cottet, Histoire du parti agraire en terre fribourgeoise, Liz. Freiburg, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF