de fr it

GaetanoDonini

1.8.1874 Gentilino, 27.4.1926 Gentilino, von Gentilino. Sohn des Gaetano. Matilde Motta. D. erwarb das Diplom als Agronom am Polytechnikum Zürich. 1905-15 war er Vertreter der Schweiz am Internat. Institut für Landwirtschaft in Rom, dann Tessiner Landwirtschaftssekretär. 1901-05 und 1921-26 freisinniger Grossrat, 1905-09 Staatsrat, 1920-22 Nationalrat. 1920 trennte sich D. von den Freisinnigen und gründete die Tessiner Bauernpartei (Partito agrario ticinese), deren Zeitung "Il Paese" er bis zu seinem Tode leitete. Er verfasste zahlreiche Schriften zur Förderung des landwirtschaftl. Fortschritts. Auf seine Initiative hin wurde die Cooperativa agricola ticinese gegründet; auch an der Gründung des Kant. Vereins der Tessiner Milchproduzenten (heute LATI) hatte er wesentl. Anteil. D. war ein unermüdl. Vorkämpfer der kant. Landwirtschaftsschule.

Quellen und Literatur

  • Per una scuola agricola nel Canton Ticino, 1910
  • Il Paese, 30.4.1926
  • R. Bianchi, Il Ticino politico contemporaneo, 1921-1975, 1989
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF