de fr it

AntonioGalli

Umschlag der Notizie sul Cantone Ticino von 1937 (Archivio di Stato del Cantone Ticino, Bellinzona).
Umschlag der Notizie sul Cantone Ticino von 1937 (Archivio di Stato del Cantone Ticino, Bellinzona).

24.4.1883 Bioggio, 28.7.1942 Lugano, von Massagno. Sohn des Domenico und der Luigia geb. Lucchini. Jone Gallizia. Lehrer an der Primarschule, am Untergymnasium und 1914-25 an der Töchtern-Berufs- und Handelsschule in Lugano. G. gehörte dem Freisinn an und kämpfte nach der Spaltung der Tessiner FDP 1934 im linksliberalen Partito liberale radicale democratico, dessen Präs. er ab 1941 war. 1913-26 und 1935-42 Tessiner Grossrat, 1926-35 Staatsrat (Landwirtschafts- und Gesundheitsdep.), Febr. bis Sept. 1926 Nationalrat. Mitbegründer der Gesellschaft liberaler Lehrer La Scuola. Vielseitiger Erforscher von Tessiner Themen und Verfasser wichtiger Werke wie der "Notizie sul Cantone Ticino" (1937) in drei Bänden. Herausgeber der Zeitungen "Gazzetta Ticinese "(1912-26) und "Avanguardia" (1939-40). G. vertrat einen fortschrittl. Liberalismus und bezog klar gegen den Faschismus Stellung.

Quellen und Literatur

  • La crisi ticinese, 1924
  • Borgo e Vicinia di Lugano / Antonio G., 1940, XXXV-XXXIX, (Neudr. 1991)
  • C. Speziali, Brenno G., 1989, 14-17
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF