de fr it

EmileGross

16.5.1872 Bösingen, 3.1.1964 Freiburg, kath., von Freiburg und Tafers. Sohn des Ulrich, Rechtsanwalts, und der Anne-Marie geb. Koch. Anna-Philomène Jendly, Tochter des Pierre-Joseph, Schrankenwärters. Humanist. Gymnasium, Rechtsstud. in Freiburg und München. 1900 Anwaltspatent. 1901-07 Stadtschreiber von Freiburg. 1918-22 Gemeinderat (Exekutive), dann Generalrat, 1911-41 freisinniger Freiburger Grossrat, 1926-35 Nationalrat. Ab 1933 Standesbeamter. Gründer (1907) und erster Redaktor der freisinnigen Zeitung "L'Indépendant". Mitglied des Parteivorstands des Saanebez., 1912-15 Präs. der Kantonalpartei. Ab 1924 Mitglied der nationalen Parteileitung. Zu Beginn des 20. Jh. gehörte G. zu den Führern der Opposition gegen das konservative Regime unter Georges Python.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 7.1.1964
  • L'Indépendant, 8.1.1994
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.5.1872 ✝︎ 3.1.1964