de fr it

EmilHardegger

6.9.1881 Rorschacherberg, 18.3.1977 St. Gallen, kath., später konfessionslos, von Gams. Sohn des Jakob, Lehrers, und der Anna Maria Buob, Tochter des Josef. Anna Martina Wäspi, Lehrerin, von Ernetschwil. Lehrerseminar in Rorschach, Primarlehrer in Rorschacherberg, Hilfslehrer an der Taubstummenanstalt St. Gallen, dann Lehrer bei den Spezialklassen für Schwachbegabte an der stadt-sankt-gall. Schule. 1918-21 Mitglied des Zentralschul- und 1925-27 des Erziehungsrates. 1918-24 als SP-Politiker Mitglied des Gemeinderates. 1924-48 St. Galler Stadtrat, Vorsteher der Steuerverwaltung und der Techn. Betriebe. 1918-48 St. Galler Grossrat, 1927-35 Nationalrat. Jahrelanger Präs. der kant. SP. H. gehörte während des Landesstreiks im Nov. 1918 zur örtl. Streikleitung, der es gelang, den Streik ohne Ausschreitungen durchzuführen.

Quellen und Literatur

  • Ostschweizer AZ, 29.3.1977
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.9.1881 ✝︎ 18.3.1977