de fr it

EmilHeller

13.9.1860, 28.9.1950 Eglisau, reformiert, von Eglisau. Sohn des Hans Ulrich und der Elisabeth geborene Lauffer. 1883 Amalie Katharina Siegrist, Tochter des Salomon, von Rafz. Landwirt in Eglisau. 1886-1919 Gemeinderat von Eglisau (1898-1919 Gemeindepräsident), 1896-1917 Zürcher Kantonsrat, 1928-1935 Nationalrat für die Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei (BGB). Ab 1912 Präsident des kantonalen Preisgerichts für Viehschauen. Bis 1923 Präsident der lokalen Bauernpartei und Präsident des landwirtschaftlichen Vereins.

Quellen und Literatur

  • M. König, F. Lamprecht, Eglisau, 1992
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Katja Hürlimann: "Heller, Emil", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.02.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006372/2004-02-25/, konsultiert am 26.06.2022.