de fr it

WalterKohler

1.5.1887 Basel, 21.5.1964 Trimbach, ref., von Unterbözberg. Sohn der Maria geb. Kohler. 1) Marie Lisette Siegrist, Tochter des Johann Jakob, von Unterbözberg, 2) Julia Bertha Jaggi, Tochter des Albrecht, von Gossliwil. Bezirksschule Brugg, 1904-08 Lehrerseminar Wettingen. Nach Stellvertretungen in Mülligen, Hausen (AG) und Hirschthal Erwerb des Sekundarlehrerpatents. 1913-17 Sekundarlehrer in Rothrist, während längerer Urlaubszeiten Stud. in Bern und Besançon. Ab 1917 Französisch-, Geografie- und Turnlehrer an der neu eröffneten Bezirksschule in Rothrist. 1917 Eintritt in die SP, 1921-40 und 1949-53 Aargauer SP-Grossrat (1934-35 Präs.), 1938-47 Nationalrat. 1920-25 Aktuar der Konsumgenossenschaft Zofingen, 1925-30 Mitglied des Genossenschaftsrats, 1930-62 dessen Präsident. K. setzte sich tatkräftig für die Förderung des Genossenschaftswesens ein.

Quellen und Literatur

  • Freier Aargauer, 28.5.1964
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.5.1887 ✝︎ 21.5.1964