de fr it

HansKorner

16.6.1912 Luzern, 12.6.1991 Luzern, kath., von Luzern und Willisau Land. Sohn des Oskar, Oberrichters. Lea Egli, Tochter des Gotthard Egli. Rechts- und Philosophiestud. in Löwen und Freiburg. 1939-68 Anwalt, zunächst mit eigenem Büro, später zusammen mit seinem Schwager Alphons Egli. 1943-50 Vizepräs. des 8. kriegswirtschaftl. Strafgerichts. 1948-65 Präs. des Luzerner Gewerbegerichts. 1969-79 Bundesrichter am eidg. Versicherungsgericht. 1955-67 konservativer Luzerner Grossrat, 1963-68 Nationalrat. 1940-47 nebenamtl. Sekretär der konservativen Partei von Stadt und Kt. Luzern, 1948-55 Präs. der städt. und 1964-69 der kant. Partei. Ab 1944 Mitglied der kant. Filmkontrollkommission (1953-71 Präs.), des Schweiz. Studentenvereins sowie 1966-68 der eidg. Bankenkommission. Präs. zahlreicher religiöser, kultureller und gemeinnütziger Stiftungen und Vereine, u.a. Mitbegründer und Präs. der Sozialen Baugenossenschaft Luzern sowie 1960-89 Präs. der Schweiz. Gesellschaft für Kranken- und Wöchnerinnenpflege (St.-Anna-Klinik).

Quellen und Literatur

  • Vaterland, 13.6.1991
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.6.1912 ✝︎ 12.6.1991