de fr it

Erwin A.Lang

31.7.1908 Schaffhausen, 9.1.1973 Wetzikon (ZH), ref., zeitweise konfessionslos, von Schaffhausen. Sohn des Johann Albert, Metallarbeiters und Kontrolleurs. 1) 1933 Elsa Maria Mäder, von Schleitheim, 2) 1944 Mina Siegrist, von Meisterschwanden, 3) 1947 Elsa Paschold, von Mellingen, 4) 1957 Hedi Gehri (->). Kaufmänn. Lehre in Schaffhausen, Volontariat bei der "Schaffhauser AZ", freier Journalist, ab 1933 in Zürich. Ab 1946 Redaktor und ab 1947 auch Sekr. beim Schweiz. Textil- und Fabrikarbeiterverband; 1953-73 Redaktor von "Die Arbeit" (ab 1960 "Oberländer AZ") in Wetzikon; 1962-71 nebenamtl. Redaktor des "Naturfreundes". Mitglied der KPS (ausgetreten ca. 1939), dann der SP. 1950-53 Zürcher Gemeinderat, 1955-73 Zürcher Kantonsrat, 1965-67 Nationalrat. 1971-73 Bankrat der Zürcher Kantonalbank. L. spezialisierte sich zunächst auf Arbeits- und Strafrecht; später engagierte er sich für den öffentl. Verkehr.

Quellen und Literatur

  • Paul Irniger, sein Leben und sein Verbrechen, [1939]
  • Oberländer AZ, 31.7.1968; 11.1. und 15.1.1973
  • Der Zürcher Oberländer, 11.1.1973
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 31.7.1908 ✝︎ 9.1.1973