de fr it

HansLetsch

31.3.1924 Rheineck,18.10.2015, ref., von Dürnten. Sohn des Johann, Methodistenpredigers, und der Elsa geb. Ketterer. 1952 Martha Steffen, von Dübendorf. 1939-44 Lehrerseminar in Zürich, 1947-51 Ökonomiestud. in Zürich, 1951 Dr. oec. publ. 1952-59 Chef der aarg. Finanzkontrolle, 1959-61 Finanzinspektor der Stadt Zürich, 1961-68 Chef der aarg. Finanzverwaltung, 1968-70 Generalsekr. des Eidg. Volkswirtschaftsdep., 1970-96 zuerst Direktionspräs., dann Vizepräs. des Verwaltungsrats der Verzinkerei Zug AG. 1971-79 aarg. FDP-Nationalrat, 1979-87 Ständerat. 1985-89 Präs. des Zentralverbands Schweiz. Arbeitgeber-Organisationen, Verwaltungsrat bei der Sandoz, der Metallwarenholding Zug, der Dätwyler Holding, der Hero und den Jura Zementfabriken. Titularprof. für Finanzwissenschaften und Wirtschaftspolitik an der Hochschule St. Gallen. 1987 Preisträger der Max Schmidheiny-Stiftung der HSG, 1994 der Stiftung für Abendländ. Besinnung.

Quellen und Literatur

  • Bilanz, 1985, Nr. 4, 96-102
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF