de fr it

HansRüegg

26.6.1902 Winterthur, 20.1.1972 Winterthur, ref., von Winterthur. Sohn des Heinrich, Präs. der Zürcher Kantonalbank, und der Sophie geb. Schellenberg. Ledig. Ab 1922 Stud. der Rechte an den Univ. Zürich, Berlin und Heidelberg, 1926 Dr. iur. Aufenthalte in Paris und London. Auditor, Substitut am Bezirksgericht Winterthur, 1929 Sekr. der kant. Oberrekurskommission für Steuersachen des Kt. Zürich. 1933 Bundesgerichtssekr., 1938 Bundesgerichtsschreiber in Lausanne. Mitglied der Demokrat. Partei. 1939-66 Stadtpräs. von Winterthur, 1946-51 Zürcher Nationalrat. Vorstandsmitglied des Musikkollegiums Winterthur, Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Oskar Reinhart und der Aufsichtskomm. der Sammlung "Am Römerholz" Winterthur.

Quellen und Literatur

  • Nachruf Dr. Hans R., 1902-1972, (StadtB Winterthur)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.6.1902 ✝︎ 20.1.1972