de fr it

Aymon deSenarclens

2.5.1905 Versoix, 22.7.1970 Genthod, ref., von Lausanne und Genf. Sohn des Victor, Arztes, und der Jeanne Clara geb. Malan. Halbbruder von Jacques (->). 1936 Andrienne Turrettini, genannt Andry, Malerin und Graveurin, Tochter des Jean Alphonse, Bankiers. Dipl. Ing.-Agr. der ETH Zürich, 1931 Doktorat in Wirtschaftswissenschaften in Breslau. Agrarexperte bei Versicherungsgesellschaften in Genf, Lausanne und Zürich. Während des 2. Weltkriegs Delegierter des Plans Wahlen für den Kt. Genf. 1943-45 als Mitglied des Parti national démocratique (liberal) Abgeordneter im Genfer Grossrat und 1945-57 Staatsrat (Inneres, Landwirtschaft und Militär). 1943-55 Nationalrat, Präs. der Schweizer Gruppe der Interparlamentar. Union und Mitglied der aussenpolit. Kommission. Delegierter des Verwaltungsrats der Energie nucléaire SA in Lausanne und Vizepräs. der Pro Juventute.

Quellen und Literatur

  • J. de Senarclens, 800 ans d'histoire de la famille de S. et de sa branche de Grancy, 2004
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 2.5.1905 ✝︎ 22.7.1970

Zitiervorschlag

Heiniger, Alix: "Senarclens, Aymon de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.11.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006574/2011-11-23/, konsultiert am 20.09.2021.