de fr it

Saumur

Stadt im franz. Departement Maine-et-Loire. Seit dem MA Handelsplatz. 2007 28'113 Einwohner. Ursprünglich im Besitz der Gf. von Blois, fiel S. 1025 an das Haus Anjou. 1599 gründete der hugenott. Politiker Philippe Duplessis-Mornay eine ref. Akademie, die Ludwig XIV. 1685, kurz vor dem Edikt von Nantes, aufhob. Sie wurde hauptsächlich von Theologiestudenten aus der Westschweiz (u.a. Louis Tronchin, Jean-Frédéric Ostervald), aber auch aus Zürich und Bern besucht, die unter dem Einfluss des Heilsuniversalismus von Moyse Amyraut (1596-1664) sowie des Hebraisten Louis Cappel (1585-1658) standen. Cappel vertrat die Ansicht, dass die Vokalzeichen erst später durch jüd. Grammatiker in den hebr. Konsonantentext des Alten Testaments eingefügt worden seien. Deshalb wurde er vom Basler Theologen Johannes Buxtorf und seinem gleichnamigen Sohn, die beide von der Verbalinspiration ausgingen, bekämpft. Die nicht mit den Beschlüssen der Dordrechter Synode (1618-19) übereinstimmende Saumurer Theologie wurde u.a. von der Akad. Lausanne (Georg Müller) abgelehnt und den Schweizern das Stud. in S. zeitweise verboten. Genf jedoch unterzeichnete die gegen Cappels Bibelkritik und den Heilsuniversalismus gerichtete Formula Consensus von 1675 erst 1679, weil sich Tronchin, ein Anhänger der Saumurer Theologie, zuerst erfolgreich dagegen gewehrt hatte. Als Philosophieprofessor lehrte 1664-69 der Genfer Jean-Robert Chouet in S. die dort umstrittene cartesian. Philosophie, die er nach seiner Rückkehr auch an der Akad. Genf unterrichtete. Schweizer Patriziersöhne suchten im 17. Jh. auf ihren Bildungsreisen die institutionell von der Hohen Schule zwar getrennte, dennoch mit dieser eng verbundene Ritterakademie von S. auf.

Quellen und Literatur

  • L.-J. Méteyer, L'Académie protestante de S., 1933
  • R. Pfister, Kirchengesch. der Schweiz 2, 1974, 422 f., 549
  • H. Kretzer, Calvinismus und franz. Monarchie im 17. Jh., 1975
  • F. Laplanche, L'Ecriture, le sacré et l'histoire, 1986
  • F.P. van Stam, The Controversy over the Theology of S., 1635-1650, 1988
  • B. Braun-Bucher, Der Berner Schultheiss Samuel Frisching 1605-1683, 1991, 168 f.
Weblinks
Normdateien
GND