de fr it

Otto WilhelmPfleghard

12.12.1869 St. Gallen, 30.10.1958 Zürich, von St. Gallen und Steckborn. Sohn des Karl Eduard, Konditors. Selina Winina Sallenbach. Kantonsschule in St. Gallen, danach Architekturstud. am Polytechnikum Zürich, 1892 Diplom. 1892-93 Tätigkeit beim Architekten Heinrich Ernst in Zürich (Bürohaus Metropol), 1893-95 mit seinem früheren Mitstudenten Max Haefeli Arbeit im Büro Schellenberg in Wiesbaden. Nach seiner Rückkehr nach Zürich 1895 Assistent bei Stadtbaumeister Gustav Gull. 1897 Übernahme des Architekturbüros von Heinrich Ernst. 1898 mit Haefeli Gründung der Firma Pfleghard & Haefeli, die bis 1925 bestand. Ehrenmitglied des SIA. Daneben 1913-31 Gemeinderat (Legislative) der Stadt Zürich, 1917-36 Kantonsrat, 1931 Nationalrat.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Bauztg. 75, 1958, 713 f.
  • Architektenlex., 418 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.12.1869 ✝︎ 30.10.1958