de fr it

AlbertPictet

29.4.1890 Genf, 24.3.1969 Genf, ref., von Genf. Sohn des Paul (->). 1921 Marguerite-Marie Mallet, Tochter des Henry, Arztes. 1917 wurde P. Advokat. 1921-60 war er Generalsekr., dann Verwaltungsrat und schliesslich Präs. der Genfer Handelskammer, die er 1931-57 im Vorort vertrat. 1928 wurde er Teilhaber der Bank Pictet & Cie. 1942-47 sass P. als Liberaler im Ständerat. Er bekämpfte das Abkommen zu den Freizonen und trat auch gegen das Bundesgesetz über die Schweiz. Bundesbahnen vom 23.6.1944 auf. Neben Wirtschafts- und Finanzberichten verfasste P. 1955 eine Geschichte der Bank Pictet.

Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 29.4.1890 ✝︎ 24.3.1969

Zitiervorschlag

Roth, Barbara: "Pictet, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 04.01.2010, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006658/2010-01-04/, konsultiert am 06.03.2021.