de fr it

FritzWaldner

6.10.1911 Basel, 4.4.1981 Birsfelden, ref., von Oberdorf (BL). Sohn des Friedrich, Telefonarbeiters, und der Frieda geb. Stingelin. 1937 Emma Mesmer, Tochter des Jakob. Kaufmänn. Lehre in einem Baugeschäft, dann als Verwalter in der Gem. Muttenz tätig. 1946-72 Gemeindeverwalter und Zivilstandsbeamter in Birsfelden. Gewerkschafter und Sozialdemokrat. 1946-75 Baselbieter Landrat (1955-56 Präs.), 1955-79 Nationalrat, 1960-69 als Befürworter der Wiedervereinigung Mitglied des Verfassungsrats beider Basel. 1979 Mitglied und erster Präs. des neu geschaffenen Einwohnerrats von Birsfelden. W. wurde bekannt mit seiner Einzelinitiative für die absolute Niederlassungsfreiheit für Schweizer Bürger in der ganzen Schweiz (Lex Waldner).

Quellen und Literatur

  • Basler Nachrichten, 5.10. und 6.10.1971
  • Basler AZ, 11.10.1979
  • BaZ, 29.10.1979; 7.4.1981
  • Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 161
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.10.1911 ✝︎ 4.4.1981

Zitiervorschlag

Gartmann, Seraina; Pagotto-Uebelhart, Jan: "Waldner, Fritz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.08.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006735/2013-08-07/, konsultiert am 26.09.2020.