de fr it

JoachimWeber

Fotoporträt von Joachim Weber, um 1970 © KEYSTONE/Photopress.
Fotoporträt von Joachim Weber, um 1970 © KEYSTONE/Photopress.

28.8.1913 Schwyz, 27.2.1999 Schwyz, katholisch, von Arth und Schwyz. Sohn des Pius, Hoteliers und Kantonsratspräsidenten, und der Josephine geborene Gianella. 1938 Gertrud Erb. Handelsschule Schwyz, Handelsdiplom, Sprachaufenthalte in der Westschweiz, in Italien und England. 1948 Kauf des Bauernbetriebs Immenfeld in Schwyz. 1942-1952 Bezirksrat, 1944-1946 Bezirksammann, 1956-1968 freisinniger Kantonsrat, 1967-1975 Schwyzer Nationalrat, Mitglied und Präsident der Aussenwirtschaftskomm., 1970-1976 Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats. Vorsitzender der Bauernvereinigung des Kanton Schwyz, 1959-1961 Präsident des Innerschweizer Bauernbunds, 1961-1974 Präsident des Schweizerischen Bauernverbands, 1974 dessen Ehrenpräsident. Joachim Weber zählte zu den profiliertesten Persönlichkeiten der Landwirtschaftspolitik. 1970 Ehrendoktor der veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Zürich.

Quellen und Literatur

  • Der Stand Schwyz im Bundesstaat 1848-1998, 1998, 176
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Franz Auf der Maur: "Weber, Joachim", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.01.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006744/2013-01-17/, konsultiert am 16.04.2024.