de fr it

Heinrich-JuliusWeisflog

4.4.1872 Altstetten (heute Gem. Zürich), 7.1.1939 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Gustav Erdmann, Arztes, und der Bertha geb. Bürchler. 1903 Frieda Keller, Tochter des Johannes, Wirts. Rechtsstud. in Zürich und Leipzig, 1896 Dr. iur. in Zürich. Leiter eines Anwaltsbüros in Zürich. 1910-17, 1920-28 und ab 1932 freisinniger Zürcher Kantonsrat, 1924-25 und 1928-31 Nationalrat. Der als scharfzüngiger Redner bekannte W. tat sich als vehementer Bekämpfer des Getreidemonopols hervor. Das Politisieren auf kant. Ebene lag ihm näher als auf eidgenössischer. 1934 war er massgeblich am Gelingen der Eingemeindung der acht Zürcher Vororte beteiligt. 1915-22 präsidierte er die FDP der Stadt Zürich, 1930-33 die Kantonalpartei. W. war Mitarbeiter der "Schweiz. Juristenzeitung" und 1918 der "Zürcher Volkszeitung". Major.

Quellen und Literatur

  • NZZ, 1939, Nr. 46
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.4.1872 ✝︎ 7.1.1939