de fr it

HansWidmer

8.8.1889 Winterthur, 21.5.1939 Winterthur, ref., von Zürich und Winterthur. Sohn des Franz, Arztes, und der Lilly geb. Sträuli. 1917 Hanna Schöllhorn, Tochter des Fritz Schöllhorn. Kantonsschule Winterthur, 1909 Matura, 1910-16 Medizinstud. an den Univ. Zürich, Heidelberg und Berlin., 1916 Dr. med. Assistenzarzt in Lausanne und Winterthur, 1918-30 Arztpraxis in Töss. Mitglied der Demokrat. Partei, 1925-30 Mitglied im Gr. Gemeinderat und 1930-39 Stadtpräs. von Winterthur, 1935 Initiant des ersten schweiz. Berufslagers für arbeitslose Metallarbeiter in Winterthur-Hard, 1931-38 Zürcher Kantonsrat, 1935-39 Nationalrat. Autor von Reiseberichten und Unterhaltungsproduktionen. 1926-30 Präs. der Ärztegesellschaft Winterthur.

Quellen und Literatur

  • Die Stadt Winterthur in der Krise 1930-1934, 1936
  • StadtA Winterthur, Reiseber. und Unterhaltungsproduktionen
  • NZZ, 1939, Nr. 914
  • E. Dejung, «Zwei Winterthurer Stadtpräsidenten», in ZTb 1941, 1940, 182-210
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF