de fr it

WalterWidmer

9.8.1897 Zürich, 4.9.1971 Erlinsbach, ref., von Strengelbach. Sohn des Gottlieb und der Angelika geb. Hügli. 1924 Anna Paula Kunz, Tochter des Gottlieb. W. war Kaufmann und Sekr. des Kantonalverbands der kaufmänn. Vereine im Aargau. 1926-34 engagierte er sich in der kommunalen Kommissionsarbeit in Lenzburg. 1933-61 wirkte er als freisinnig-demokrat. Grossrat, 1947-67 als Aargauer Nationalrat. In Bern gehörte er der interfraktionellen sozialpolit. Gruppe an, die er ab 1951 präsidierte. 1948-65 sass er im Stadtrat von Lenzburg, dessen Vizeammann er 1961-65 war. 1933 lancierte W. Vorstösse zugunsten kaufmänn. und techn. Berufsgruppen und forderte für sie Notstandsmassnahmen. Seine Motion im Gr. Rat für das Stimm- und Wahlrecht für Frauen auf Kantons-, Bezirks- und Gemeindeebene von 1945 wurde abgelehnt. W. erwarb sich Verdienste um das kant. Berufsbildungs- und das Steuergesetz.

Quellen und Literatur

  • Lenzburger Njbl. 43, 1972, 52-54
  • W. Gautschi, Gesch. des Kt. Aargau 3, 1978, 65 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.8.1897 ✝︎ 4.9.1971