de fr it

FranzZust

16.7.1895 Sursee, 28.12.1980 Luzern, kath., von Sursee und Emmen. Sohn des Franz, Gerichtspräs. und Grossrats, und der Baptista geb. Staffelbach. Annina Willimann. Rechtsstud. in Freiburg. Anwalt, ab 1923 Kriminalgerichtsschreiber, ab 1925 Obergerichtsschreiber in Luzern, 1931-70 Redaktor des "Vaterlands" (ab 1964 Chefredaktor). 1931-47 konservativer Luzerner Grossrat, 1943-55 Ständerat. 1931-45 Sekr. der Konservativen und Christlichsozialen Volkspartei des Kt. Luzern, 1940-45 deren Präsident. Reorganisator der Partei in den 1930er Jahren, speziell der Amicitia (kath. Jungmannschaft). Mitglied des Schweiz. Studentenvereins. 1942-70 Verwaltungsrat der Schweiz. Depeschenagentur. Z. setzte sich für die AHV und das Frauenstimmrecht ein.

Quellen und Literatur

  • StALU, National- und Ständeratsmaterialien
  • 150 Jahre Politik für Luzern, 1990
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.7.1895 ✝︎ 28.12.1980

Zitiervorschlag

Trüeb, Markus: "Zust, Franz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006773/2012-10-19/, konsultiert am 21.10.2020.