de fr it

Joseph PaulCollart

16.9.1810 Genf, 20.4.1894 Plainpalais (heute Genf), ref., von Genf. Sohn des Gabriel und der Marie-Andrée geb. Perret, genannt Gentil. Jeanne-Caroline Maquelin, genannt Loude. 1827 Schüler an der Genfer Akad., 1830 Architekturstud. in Paris im Atelier von Jean-Nicolas Huyot. 1843-47 Gemeinderat (Exekutive) in Genf. 1847-52 Bauinspektor der Stadt Genf. 1848 Gründungsmitglied des Genfer Architektenvereins, 1856 Beitritt zum Schweiz. Ingenieur- und Architektenverein (SIA). Sein erstes bedeutendes Werk war das Hôtel de la Métropole (1852-54), ein Neurenaissance-Bau, dessen Fassade durch Pilaster ionischer Ordnung gegliedert ist. Sein klassisch-schlichter Stil zeigt sich am Gebäude Nr. 1 am Rond-point von Plainpalais (1858). 1866-67 entwarf er die Pläne für die Académie des Bastions. 1867-70 Regierungsrat (Baudep.), 1868-77 Abgeordneter im Gr. Rat. 1878-82 Gemeinderat (Legislative) von Plainpalais.

Quellen und Literatur

  • SKL 1, 307
  • Livre du Recteur 2, 537
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF