de fr it

JohnGignoux

4.7.1860 Genf, 14.8.1930 Anières, ref., von Genf. Sohn des Antoine, Uhrenfabrikanten, und der Adèle Olive geb. Meylan. 1) Lucie Rochat, Tochter des Adolphe Auguste, 2) Hedwige d'Oppell de Krüdener, Witwe des Ernest Privat. Als Brennstoff-Grosshändler stieg G. jung in die Politik ein, zuerst als Mitglied, dann als Präs. des liberalen Cercle démocratique sowie als Präs. von Wahlkomitees. 1889-1918 wirkte er als Gemeinderat (Legislative) von Les Eaux-Vives, 1903 als Stellvertreter des Stadtpräsidenten, 1904-18 als Stadtpräsident und 1918 als Präs. des Conseil administratif (Exekutive). G. veranlasste den Bau des Stadthauses von Les Eaux-Vives und anderer kommunaler Gebäude, setzte die Annahme eines Erweiterungsplans für die Gem. sowie den Kauf des Parks von Les Eaux-Vives und dessen Umwandlung in eine öffentl. Anlage durch. 1892-1901 und 1904-23 war er liberaler Genfer Grossrat, 1914-18 Direktor des kant. Amts für Brennstoffe. Als Staatsrat (Inneres und Landwirtschaft, dann Finanzen und Steuern) kämpfte G. 1918-24 für den Beitritt der Schweiz zum Völkerbund und bereitete die Niederlassung des Völkerbunds und der Internat. Arbeitsorganisation in Genf vor. Honorarkonsul von Belgien.

Quellen und Literatur

  • F. Ley, John G., 1986
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF