de fr it

CharlesDuboule

3.2.1895 Petit-Saconnez (heute Gem. Genf), 18.10.1956 Genf, ref., von Vandœuvres. Sohn des Jules, Telegrafendirektors in Bern, und der Antoinette geb. Jaggi. 1918 Marguerite Baud, Tochter eines Kaufmanns. 1914 humanist. Maturität, dann Strickwarenhändler. 1930-37 radikaler Grossrat, 1931-45 Munizipalrat der Stadt Genf. Nach der Schiesserei vom 9.11.1932 präsidierte er das überparteil. Komitee zur Aufrechterhaltung der Ordnung. Als Anhänger des Korporatismus prägte er 1936 das Genfer Gesetz über die Kollektivverträge, das seinen Namen trug. 1937 berief ihn der Staatsrat der Entente nationale in das kant. Amt für Kollektivverträge, das er bis 1943 leitete. 1943-45 stand er dem Bureau des Confédérés vor, das die Anzahl von Zuzügern aus anderen Kantonen begrenzen sollte. 1945-56 Staatsrat (Direktor des Justiz und Polizeiwesens). D. verstärkte die Polizei und schuf eine Sonderbrigade für die Sicherheit im Strassenverkehr.

Quellen und Literatur

  • La Suisse, 19.10.1956
  • Le Courrier de Genève, 19.10.1956
  • A. Spielmann, L'aventure socialiste genevoise, 1930-1936, 1981, 323-326
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.2.1895 ✝︎ 18.10.1956