de fr it

AloysWerner

18.7.1916 Chêne-Bougeries, 24.7.2008 Genf, ref., von Genf. Sohn des Georges (->). 1) 1941 Madeleine Rossire, Tochter des Albert, Architekten, 2) 1968 Marjorie Trouillot, Tochter des Léon. 1934-41 Medizinstud. in Genf und Rom, 1945-49 Weiterbildung in Neurochirurgie. 1954 Gründungsmitglied der Schweiz. Gesellschaft für Neurochirurgie (1962-64 Präs.). 1970 Prof. für Neurochirurgie an der Univ. Genf, 1976 Leiter der chirurg. Abteilung des Kantonsspitals. W. kandidierte 1980 als Parteiloser in einer Ersatzwahl für den Staatsrat, weil er befürchtete, das Genfer Gesundheitswesen werde zunehmend verstaatlicht. Er gewann den Sitz auf Kosten des Sozialdemokraten Christian Grobet. Bis 1981 stand er dem Fürsorge- und Gesundheitsdep. vor, dann unterlag er in den Wahlen seinerseits Grobet. 1986-94 Rektor der Seniorenuniversität.

Quellen und Literatur

  • Par des chemins insolites…, 22002
  • Tribune de Genève, 6.8.2008
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF