de fr it

DomenicoAntognini

1.2.1770 Vairano (heute Gemeinde Gambarogno), 10.6.1834 Locarno, katholisch, von Vairano. Aus einer Familie von Kaufleuten und Spediteuren, Sohn des Giuseppe Antonio und der Maria Lucia geborene Branca. Möglicherweise war Domenico Antognini einer der vier Gesandten von Locarno und des Maggiatals, welche deren Interessen vor dem helvetischen Direktorium und dem französischen Kommissär Jean-Jacques Rapinat vertraten. 1798 Mitglied der Verwaltungskammer des Kantons Lugano. 1803-1821 für den Kreis Gambarogno im Tessiner Grossen Rat, 1803-1809 Appellationsrichter, 1809-1815 Mitglied des Kleinen Rats, 1824-1830 Ersatzrichter am Appellationsgericht, 1830-1834 Richter am Strafgericht in Locarno.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.2.1770 ✝︎ 10.6.1834

Zitiervorschlag

Fabrizio Panzera: "Antognini, Domenico", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.03.2017, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006919/2017-03-14/, konsultiert am 17.06.2024.