de fr it

Giovanni AntonioRusca

1780 Locarno, 19.3.1853 Mailand, kath., von Loco (heute Gem. Isorno). Sohn des Giuseppe Antonio und der Giuseppa Scannagatti. 1) 1802 Antonia Mattei, 2) 1819 Angiolina Taglioni. R. wirkte als Anwalt in Locarno und gehörte 1839 zu den Mitgründern der "Nuova Gazzetta del Cantone Ticino", einer politisch gemässigten Zeitung. Er sass 1808-15 und 1833-39 im Tessiner Gr. Rat (Präs. 1836) und nahm 1837 als Tessiner Gesandter an der eidg. Tagsatzung teil. 1838 wurde R. als Gemässigter in den Staatsrat gewählt und bildete dort mit Corrado Molo und Giovanni Battista Riva die Dreierallianz "la Tripola". In der radikalen Revolution von 1839 wurde diese Regierung gestürzt, worauf R., des Verrats angeklagt und nach einem Prozess in Abwesenheit zu drei Jahren Zwangsarbeit und zum Ausschluss von öffentl. Ämtern verurteilt, nach Pallanza im Piemont flüchtete. Er spielte eine wichtige Rolle in den erfolglosen Gegenrevolutionen von 1841 und 1843.

Quellen und Literatur

  • F. Panzera, Società religiosa e società civile nel Ticino del primo Ottocento, 1989, 237-239, 246 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1780 ✝︎ 19.3.1853