de fr it

ManfredoBernasconi

28.10.1783 Riva S. Vitale, 2.6.1850 Riva S. Vitale, kath., von Riva S. Vitale. Sohn des Abbondio (->). Giovanna Alfieri. 1804 Abschluss in Jurisprudenz an der Univ. Pavia. Neben seiner Tätigkeit als Anwalt und Notar engagierte sich B. politisch: 1815-21 und 1830-39 war er freisinniger Grossrat, 1830 und 1839-45 Tessiner Staatsrat. Er setzte sich für die Schaffung einer Tessiner Diözese sowie für die Revision des Bundesvertrages ein.

Quellen und Literatur

  • F. Panzera, Società religiosa e società civile nel Ticino del primo Ottocento, 1989
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.10.1783 ✝︎ 2.6.1850

Zitiervorschlag

Crivelli, Pablo: "Bernasconi, Manfredo", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.08.2000, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006946/2000-08-28/, konsultiert am 16.04.2021.