de fr it

AntonioCorecco

20.1.1821 Bodio, 14.9.1902 Bodio, kath., von Bodio. Sohn des Giuseppe Antonio, Händlers. Maria Müller. Nach Besuch der Grund- und Mittelschulen in den Seminarien von Pollegio, Monza und Mailand studierte C. Medizin in Pavia und Bern, wo er promovierte. Arzt in der Leventina. Als Sanitätshauptmann nahm er während des Sonderbundskriegs 1847 am Feldzug von Airolo teil. Ab 1844 Mitglied der Società Demopedeutica (Gesellschaft für Volkserziehung), eine Zeit lang Schulinspektor. Radikalliberaler stark antiklerikaler Ausrichtung. C. amtete als Bürgermeister von Bodio und sass 1871-75 im Tessiner Grossrat. Zweimal war er Staatsrat: 1855, im Jahr des radikalen Staatsstreichs (Pronunciamento), im dem er an vorderster Front gekämpft hatte, und 1858-65 (Dep. des Innern).

Quellen und Literatur

  • ESI, 1902, 322
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF