de fr it

GiuseppePedroli

7.7.1836 Mailand, 7.12.1894 Bern, kath., von Brissago. Sohn des Carlo, Arztes, und der Marianna geb. Cristofori. Ledig. Dipl. Ing. am Polytechnikum Zürich. 1867-71 und 1883-89 radikalliberaler Tessiner Grossrat, 1871-75 Staatsrat (Baudep.). Nachdem P. freiberuflich und als Bezirksingenieur im Kt. Tessin gearbeitet hatte, war er 1872-80 beim Bau des Gotthardtunnels für die Sicherheit verantwortlich. Präs. des Konsortiums für die Tessinkorrektion und Präs. der Tessiner Sektion des Schweiz. Ingenieur- und Architektenvereins, Mitglied des Verwaltungsrats der Banca popolare ticinese und Verwaltungsratspräs. der Tabakfabrik Brissago.

Quellen und Literatur

  • ESI, 1894, 376 f.
  • A. Calderari, Stradario del borgo di Giubiasco, 1978, 143 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.7.1836 ✝︎ 7.12.1894