de fr it

PietroPollini

28.12.1828 Mendrisio, 2.4.1889 Mendrisio, kath., von Mendrisio. Sohn des Giovanni Battista, Grundbesitzers, und der Caterina geb. Torriani. Rechtsstud. und Doktorat in Turin. 1853-89 Anwalt und Notar, 1855-71 Staatsanwalt. 1880 beeindruckte P. im Prozess über die Schiesserei von Stabio (1876) mit seinem Plädoyer zur Verteidigung der Liberalen und gegen die polit. Instrumentalisierung des Prozesses. 1873-76 war er liberaler Tessiner Staatsrat (1875-76 Präs.), wurde aber nach dem Wahlsieg der Konservativen 1877 nicht wiedergewählt. 1877-89 sass P. im Tessiner Gr. Rat. Er war Vizepräs. und Vorstandsmitglied der Società demopedeutica (Verein für Volkserziehung) sowie Verwalter der kant. Krankenanstalt und des Kantonsspitals von Mendrisio. 1870 veröffentlichte P. eine "Monografia sulla istituzione di una scuola magistrale ticinese", die zur Einrichtung eines Lehrerseminars führen sollte.

Quellen und Literatur

  • Il Dovere, 3.4.1889
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.12.1828 ✝︎ 2.4.1889