de fr it

AntonioPrimavesi

20.2.1857 Maastricht, 23.11.1915 Balerna, kath., von Lugano. Sohn des Domenico, aus Pognana Lario (Lombardei) stammenden Besitzers einer Zuckerbäckerei in Maastricht, und der Carolina geb. Chiesa, von Sagno. 1881 Enrica Piotti, Tochter des Francesco, von Locarno. 1860 zog P. mit den Eltern nach Balerna. Er besuchte das Collegio Gallio in Como und das Gymnasium in Lugano. 1878 machte er sein Lizenziat der Rechte an der Univ. Löwen. Nach einem Praktikum im Anwaltsbüro von Gioachimo Respini wurde er 1881 Ratssekr. des Tessiner Grossrats. 1884-85 war er konservativer Staatsrat (Inneres). 1885 trat er zurück, wurde aber in den Grossrat gewählt, den er sogleich präsidierte und dem er bis 1888 angehörte. 1888-95 wirkte er als Untersuchungsrichter und 1895-1915 als Appellationsrichter.

Quellen und Literatur

  • U. Primavesi, I P., 1981, 329-334
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.2.1857 ✝︎ 23.11.1915