de fr it

LuigiRossi

21.6.1864 Castelrotto (Gem. Croglio), 11.9.1890 Bellinzona, kath., von Castelrotto. Sohn des Fortunato und der Franceschina geb. Maderna. Ledig. Kollegium Rosmini in Domodossola und Kollegium Visitazione di Gesù in Monaco, 1883-87 Rechtsstud. an der Univ. Löwen, Promotion. Nach seiner Rückkehr ins Tessin absolvierte er seine Praktika in versch. Anwaltsbüros, u.a. bei Gioachimo Respini. R. war 1885 Mitgründer und 1886 Präs. der Lepontia sowie aktives Mitglied des Piusvereins. 1889-90 sass er für die Konservativen im Tessiner Gr. Rat und übernahm 1890 mit erst 26 Jahren als Staatsrat das Polizei- und Justizdepartement. Beim Aufstand der Radikalen vom 11.9.1890 wurde R. im Regierungsgebäude von Bellinzona ermordet. Dieser Vorfall, der auch ausserhalb der Kantonsgrenzen ein Echo auslöste, liess ihn zu einem konservativen Märtyrer werden.

Quellen und Literatur

  • Gli avvenimenti dell'11 settembre 1890: con la biografia del consigliere di Stato Luigi R. (1864-1890), 1990
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.6.1864 ✝︎ 11.9.1890