de fr it

JohannesZaeslin

18.10.1748 Basel, 8.8.1813 Basel, ref., von Basel. Sohn des Johannes, Handelslehrers, und der Anna Margaretha Sarasin. 1773 Elisabeth Thurneisen. Seidenbandfabrikant. Zunftmeister zum Schlüssel und Mitglied des Basler Kl. Rats. Z. gehörte zum Kreis der aufgeklärten Basler Akademiker, die 1787 die Initiative zur Gründung der Allg. Lesegesellschaft ergriffen. Neben Peter Ochs, Johannes Buxtorf und Wilhelm Hoch vertrat er Basel im Senat der Helvet. Republik. Nachdem Ochs gestürzt worden war, warf Z. ihm im Sommer 1799 im "Neuen Helvet. Tagblatt" Landesverrat vor.

Quellen und Literatur

  • C. Zaeslein, Gesch. der Fam. Zaeslein und Z., Ms., 1986 (StABS)
  • B. von Wartburg, Musen & Menschenrechte, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.10.1748 ✝︎ 8.8.1813