de fr it

Gabriel Gottlieb vonDiesbach

20.8.1776 Bern, 2.5.1861 Bern, ref., Burger von Bern. Sohn des Niklaus Gottlieb, Landvogts und Obersten. 1) 1805 Marguerite Henriette Julie von Wattenwyl, 2) 1810 Gabrielle Elisabeth de Crousaz. Der Patrizier und Anhänger der alten Ordnung wurde 1805 eidg. Generalstabsoffizier und diente ab 1806 in der sächs. Leibgarde. 1814-31 im Gr. Rat, 1820-24 im Kl. Rat. 1814-20 Oberamtmann in Konolfingen, darauf in Laupen und 1825 in Pruntrut. 1829 verkaufte er das Landgut Schosshalde an Emanuel von Wattenwyl. Während der Unruhen von 1830 wurde er aus dem antibern. Pruntrut vertrieben.

Quellen und Literatur

  • A. de Ghellinck Vaernewyck, La généalogie de la maison de D., 1921, 841 f.
  • von Rodt, Genealogien 1, 228
  • Generalstab 3, 44
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.8.1776 ✝︎ 2.5.1861