de fr it

HeinrichBenz

19.12.1863 Wülflingen (heute Winterthur), 30.7.1938 Winterthur, ref., von Winterthur. Sohn des Heinrich, Gefangenenwarts. 1893 Hedwig Schreiber, Tochter des Christian Simon, von Thusis. 1882-87 Rechtsstud. in Zürich und Bern, Dr. iur. Rechtsanwalt in Winterthur, ab 1909 Lehrauftrag am Technikum. Um 1890 Eintritt in den Grütliverein, später in die SP (Austritt 1921). 1895-1910, 1919-21 im Gr. Stadtrat von Winterthur, 1897-1902 Zürcher Kantonsrat. Artillerie-Oberstleutnant, 1911-18 Platzkommandant. 1894-96 Erster Sekr. des Zentralkomitees des Schweiz. Grütlivereins, Mitglied und Präs. der eidg. Pensionskomm., Mitglied gemeinnütziger Vereine. B. trat vermutlich aufgrund der polit. Entwicklung der SP nach dem 1. Weltkrieg aus der Partei aus und zog sich von der Politik zurück.

Quellen und Literatur

  • [Winterthurer] AZ, 2.8.1938
  • W. Schneider, Die Gesch. der Winterthurer Arbeiterbewegung, 1960, 241
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.12.1863 ✝︎ 30.7.1938