de fr it

JacobZellweger

25.12.1770 Trogen, 6.4.1821 Rheineck, reformiert, von Trogen. Sohn des Johannes Zellweger und der Anna Hirzel.1793 Anna Barbara Zuberbühler, Tochter des Johann Georg, Arztes und Ratsherrn. Nach Privatunterricht in Trogen erhielt Jacob Zellweger 1785-1788 eine kaufmännische Ausbildung in den Filialen des väterlichen Handelsunternehmens in Lyon und 1788-1789 in Barcelona. 1789 stieg er im Trogener Stammhaus ein und wurde 1792 Teilhaber der Handelsfirma. Ab 1802 leitete er mit seinem Bruder Johann Caspar Zellweger die Zellweger & Comp. und war nach dessen Austritt 1808 alleiniger Firmeninhaber. Ab 1790 amtierte Zellweger als Ratsherr in Trogen, 1796 als Ausserrhoder Grossrat und 1798 als Landeszeugherr. Während der Helvetik 1798-1801 lebte er im Exil im Vorarlberg. Zurück in Ausserrhoden stieg er politisch rasch auf: 1801 war er Deputierter an der helvetischen Tagsatzung und Senator. 1802-1818 wirkte er als Landammann und Tagsatzungsgesandter. Seine konservative Gesinnung liess ihn zum engagierten Föderalisten werden. Darum sowie auch wegen seiner regen Kontakte zu Österreich nahmen ihn die Franzosen 1802-1803 für drei Monate in Aarburg in Arrest und erreichten 1809-1810, dass er aufgrund angeblicher Kontakte zu den Tiroler Aufständischen sechs Monate unter Hausarrest gestellt wurde. Zellweger fungierte als eidgenössischer Repräsentant 1814-1815 im Kanton St. Gallen und 1815 während des Sechsten Koalitionskriegs im Hauptquartier von General Niklaus Franz von Bachmann. Im Kanton Appenzell Ausserrhoden betrieb er die rasche Wiederherstellung der alten Institutionen und gebot in absolutistischer Weise bis zu seiner Abwahl 1818. Die Geschäftsführung kam unter seinem politischen Engagement zu kurz, litt unter seinen mangelhaften kaufmännischen Fähigkeiten und seinem prunkhaften Lebensstil. 1817 liquidierte Zellweger sein Handelsunternehmen. Das von ihm 1803-1805 errichtete Wohn- und Geschäftshaus in Trogen wurde dann 1841-1842 zum Rathaus umgebaut.

Quellen und Literatur

  • KBAR, Briefe und Reden
  • StAAR, Kommerzialarchiv Zellweger, Geschäftsbücher
  • W. Schläpfer, Landammann Jacob Zellweger von Trogen, 1770-1821, 1939
  • L. Knüsel, Anna Barbara Zellweger-Zuberbühler (1775-1815), 2008
  • M. Zellweger, «Konkurs im Ostschweizer Textilhandel 1817», in Wirtschaftsrechtsgesch. der Modernisierung in Mitteleuropa, hg. von L. Gschwend, R. Pahud de Mortanges, 2009, 171-187
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Zellweger, Jacob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 11.12.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/007240/2013-12-11/, konsultiert am 02.12.2022.