de fr it

KonradNiemirschin

Erstmals erwähnt 1248, letztmals 1258. Sohn des Walter und der Hemma (Nachname unbekannt). Verheiratet. Die Familie besass Zinsgüter des Fraumünsters in Schattdorf. Konrad Niemirschin gehörte zu den rapperswilerisch-wettingischen Eigenleuten, verfügte über Ansehen und Gefolgschaft, war Meier des Zürcher Fraumünsters in Bürglen (UR) und hatte den Wettinger Turm in Schattdorf auf Lebenszeit zu Lehen.

Quellen und Literatur

  • P. Hubler, Adel und führende Fam. Uris im 13./14. Jh., 1973, 39 f.
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1248 Letzterwähnung 1258

Zitiervorschlag

Hans Stadler: "Niemirschin, Konrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.08.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/007376/2009-08-24/, konsultiert am 25.05.2022.