de fr it

Châteauvieux

Herrschaft im Mandement Peney, zunächst vom Bischof, später von der Stadt Genf als Lehen ausgegeben. Sie umfasste die Gerichtsbarkeit über Challex (Pays de Gex), Confignon, Dardagny, Malval und Russin. 1298 lag die Herrschaft in den Händen der La Corbière und der Livron. Danach wechselte sie oft den Besitzer (Favre 1655, Lullin 1685, Vasserot 1721, Horngacher 1778). 1795 wurde sie an Genf verkauft. Die Herren von Dardagny, C. und Confignon residierten im Schloss Dardagny.

Quellen und Literatur

  • P. Bertrand, «Inventaire des monuments et des sites classés dans le canton de Genève», in Genava NF 5, 1957, 71 f.