de fr it

Verbois

Ort in der Gemeinde Russin GE, der einem Laufwasserkraftwerk an der Rhone – von Genf aus rund 15 km flussabwärts – den Namen gab. Die Anlage im Besitz der Services industriel de Genève wurde zwischen 1937 und 1944 zur Deckung der erhöhten Elektrizitätsnachfrage erbaut. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts hatte sie eine Gesamtleistung von 100 MW und eine durchschnittliche Jahresproduktion von 466 GWh. Der Stausee weist ein Volumen von 13 Mio. m3 auf. Etwas weiter flussabwärts befindet sich das Naturreservat Les Teppes de Verbois, das zwischen 1999 und 2001 angelegt wurde.

Quellen und Literatur

  • L. Comisetti, L'usine de Verbois du point de vue économique et social, [1944]
  • R. Leroy, L'usine hydro-électrique de Verbois, 1944

Zitiervorschlag

Barrelet, Jacques: "Verbois", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.08.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/007750/2011-08-17/, konsultiert am 24.01.2022.