de fr it

CarliFry

4.11.1897 Disentis/Mustér, 29.11.1956 Disentis, kath., von Disentis, 1954 Ehrenbürgerrecht von Trun. Sohn des Gion Battesta, Schreiners, und der Basilissa geb. Deflorin, von Disentis. Gymnasium in Disentis und Schwyz, Priesterseminar in Chur, 1921 Primiz, dann Kaplan in Cavardiras (Gem. Disentis). 1927-29 Stud. der Geschichte und Literatur in Freiburg, Dr. phil. I mit einer Arbeit über Giovanni Antonio Volpe. 1929-54 wegen schwacher Gesundheit Benefiziat in Maria Licht ob Trun. F. verfasste rätorom. Lyrik und Prosa; ferner übersetzte und bearbeitete er dt., ital. und franz. Prosa, Lyrik und Bühnenwerke. Mehrere seiner Gedichte wurden vertont (u.a. von Duri Sialm). Gründer und Redaktor der "Tribuna romontscha" (1930-53), 23 Jahre Redaktor des "Pelegrin". Als Journalist ("Gasetta Romontscha"), Schriftsteller und wissenschaftl. Publizist wirkte F. während 30 Jahren als polit. und religiöser Meinungsmacher im kath. Teil Bündens. Er hatte Sympathien für das faschist. Italien. 1949 Dr. theol. h.c. der Univ. Freiburg für seine rätorom. Übersetzung des Neuen Testaments. Im Curtin d'honur des Grauen Bundes in Trun geehrt.

Quellen und Literatur

  • Consolaziun, 101941
  • Kaspar Decurtins, 2 Bde., 1949, 1952
  • Ovras, 5 Bde., 1954-1962
  • StiA Disentis/Mustér
  • G. Deplazes, Funtaunas 3, 1990, (mit Porträt und Bibl.)
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF