de fr it

LucienMarsaux

4.3.1896 (Marcel Hofer) Corgémont, 3.6.1978 Bevaix, ref., ab 1929 kath., von Bettenhausen. Sohn des Samuel und der Julie Marie Schläppi geb. Gilomen. Denise Gabrielle Silvestre. Stud. der Rechtswissenschaften. 1922-29 Anwalt in Neuenburg, dann Schriftsteller in Paris und der Schweiz. Autor eines mehr als 25 Publikationen umfassenden Werks - darunter "Les Prodigues" (1930), "Le Chant du cygne noir" (1947) und "Les Incroyables" (1952) -, das vom Thema der Sünde und der Gnade beherrscht wird. M. verfasste Gedichte, Novellen, Kurzgeschichten, Theaterstücke und auch Essays, war aber in erster Linie ein "mystischer" Romancier, dessen Figuren, mit dem peinigenden Gedanken an das göttl. Gericht und dem Gefühl der Schuld ringend, zwar im Finstern wandeln, doch stets die Hoffnung auf das Heil bewahren.

Quellen und Literatur

  • Francillon, Littérature 2, 381 f.
  • Biogr.NE 5, 215-219
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Marcel Hofer (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 4.3.1896 ✝︎ 3.6.1978